Der Lymphfluss wird ausschliesslich durch Muskelbewegung in Gang gehalten, daher ist das Lymphsystem auf eine ausreichende Aktivität der Muskeln angewiesen. 
Besteht nun beispielsweise eine länger anhaltende Muskelverspannung, z. B. im Nacken-, Schulter- oder Rückenbereich, so kann aufgrund der fehlenden Muskelbewegung der Lymphfluss dort merklich beeinträchtigt werden.

 

Was wird mit einer manuellen Lymphdrainage bezweckt?

  • Verbesserung der Durchblutung
  • Unterstützung der Entgiftung
  • Abtransport von angestauten Flüssigkeiten (z.B. nach OPs)

 

Sie findet Anwendung bei:

  • Verstauchungen
  • Zerrungen
  • Blutergüsse
  • Wasseransammlungen 
  • Knochenbrüche
  • Nach Trächtigkeit oder Scheinträchtigkeit